Consulting.
Implementation.
Change. Durchstarten

Neuausrichtung des Gesamteinkaufs

Aufgabenstellung

Der Einkauf soll grundlegend neu aufgestellt werden. Gründe hierfür können z.B. Unternehmenszusammenschlüsse, Umstrukturierungen des Gesamtunternehmens, veränderte Anforderungen oder schlicht eine in die Jahre gekomme und gewachsene Einkaufsorganisation sein.

Vorgehen

Im Regelfall startet eine derartiges Projekt mit einer grundlegenden Bestandsaufnahme. Prozesse, Organisation, eingesetzte Methodik, Steuerung des Einkaufs, personelle Grundlagen und weitere Aspekte werden ebenso, wie die grundlegenden Kennzahlen einer Einkaufsorganisation analysiert und an Best Practice Ansätzen gespiegelt. Optional können auf definierte Warengruppen auf Einsparungspotenzial hin untersucht werden.

Aufbauend auf den Erkenntnissen der Analyse erarbeiten wir zusammen mit Ihnen die neue Zielstruktur für den Einkauf und Legen die erforderlichen Massnahmen zur Erreichung der Ziele fest. Entsprechend der vorgenommen Priorisierung werden die einzelnen Arbeitspakete ausgearbeitet und die sukzessiven Veränderungen umgesetzt.

Typische Ergebnisse

Am Ende einer Neuausrichtung des Einkaufs ist der Einkauf in allen Disziplinen leistungsfähiger. Meist hat eine Verlagerung von einer operativen hin zu einer strategischeren Ausrichtung stattgefunden. Die Zusammenarbeit mit den Bedarfsträgern und Lieferanten ist gestärkt, die Breite der eingesetzten einkäuferischen Hebel wird gesteigert.

Zur Unterstützung der Umsetzung werden die neuen Prozesse in Warengruppenprojekten unmittelbar zu Anwendung gebracht. So wird die Implementierung optimal unterstützt und das "neue Wissen" vertieft. Im Regelfall können dabei Einsparungen umgesetzt werden, die die Investition in das Projekt mehrfach übersteigen.

Ein typisches Beispiel für eine Neuausrichtung der Einkaufsorganisation finden Sie hier:
Integrierte Einkaufsorganisation als Erfolgsfaktor

Hier kommen Sie zurück zur Übersicht Einkaufsoptimierung mit seinen Handlungsfeldern.