Consulting.
Implementation.
Change. Durchstarten

Materialkostenreduzierung indirektes Material

Aufgabenstellung
Der Ertrag des Unternehmens soll durch eine Reduzierung der Materialkosten gesteigert werden. Häufig werden die Massnahmen kurzfristig benötigt. Gerade der Bereich der indirekten Materialien, wie z.B. Facility Management, Marketingleistungen, Beratung, IT Hard- und Software oder Personaldienstleistungen bieten sich hierzu an.

So zeigt die Erfahrung, dass die erzielbaren Einsparungen hier häufig höher sind als beim direkten Material. Zusätzlich lassen sich diese im Regelfall deutlich schneller realisieren, da eine Abstimmung mit Kunden oder aufwendige Freigabe- und Evaluierungprozesse meist entfallen können.

Vorgehen
Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir die Warengruppen im Hinblick auf eine Priorisierung und Erfolgswahrscheinlichkeit für den Umsetzungserfolg. Im Anschluss werden systematisch Massnahmen erarbeitet und direkt zur Umsetzung gebracht. Dabei setzen wir immer zuerst an am Bedarf und an der Spezifikation der Leistung an. Die günstigste Leistung ist schliesslich diejenige auf die das Unternehmen verzichten kann. Meist erfolgt im Rahmen eines derartigen Projektes auch eine Ausschreibung und (Neu)-Vergabe von Leistungen. Dabei begleiten wir Sie von der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen bis hin zur Verhandlung und dem Vertragsabschluss mit den Lieferanten.

Auf Wunsch unterstützen wir Sie auch bei der Umsetzung der Ergebnisse und Durchsetzung der neuen Lieferanten im Unternehmen. So stellen wir gemeinsam mit Ihnen sicher, dass die Einsparungen am Ende auch in der Erfolgsrechnung ankommen.

Typische Ergebnisse
Je nach Marktumfeld und Warengruppen wird nicht selten eine durchschnittliche Reduzierung der Materialkosten zwischen 8 und 15 Prozent erzielt - in Teilbereichen nicht selten über 25%. Gerne beteiligen wir uns am Risiko eines solchen Projektes und lassen uns erfolgsabhängig vergüten.

Hier kommen Sie direkt zum Ansatz & Projektvorgehen bei der Materialkostensenkung.